Ausschreibung Bachelorarbeit oder Masterarbeit

scheme image

Thematik: Adiabate Verdunstungskühlung

Mit stetig steigenden Energiekosten und begrenzten fossilen Ressourcen ist der Ausbau
effizienter und flexibler Infrastruktur entscheidend. Diese Entwicklung ist besonders für
systemkritische Bereiche wie dem Rechenzentrumsbereich essentiell.
 
Die BerlinerLuft. Technik GmbH stellt sich als mittelständisches Unternehmen im Bereich
Klimatechnik dieser Aufgabe und fokussiert ihre Aktivitäten auf den Bau von Geräten, die
speziell nach Kundenwunsch gefertigt werden.
 
Unsere RLT-Geräte werden in Bexbach (Saarland) gebaut.
Hier wurde auch das DataCondETOS, ein raumlufttechnisches Spezialgerät entwickelt.
 
Dieses Gerät dient zur Wärmeabfuhr in Rechenzentren und bringt die Besonderheit mit, dass zur Reduzierung der mechanischen Kälteleistung oder zum vollständigen Verzicht auf diese, die Effekte einer adiabaten Verdunstungskühlung genutzt werden können. Die Außenluft wird je nach Temperatur und Feuchte der „Rechenzentrums-Luft“ beigemischt bzw. die Anlage in einem Umluft Betrieb gefahren. Zur Wärmeübertragung wird ein Luft-Luft-Plattenwärmeüberträger genutzt. Die übertragene Wärmeleistung kann im Sommer mithilfe einer adiabaten
Verdunstungskühlung deutlich erhöht werden. Hierzu wird der Plattenwärmeüberträger auf der Außenluftseite mit Trinkwasser besprüht. Die Verdampfung dieses Wassers durch die
Außenluft bewirkt eine indirekte Kühlung der Rechenzentrumsluft.

Ein animiertes Video unter dem Link https://www.berlinerluft.de/klimatechnik/it-datacenter-klimatisierung//datacondr-etos/ verdeutlicht die verschiedenen Betriebsfälle.
 

Zu beantwortende Fragenstellungen

1. Anlagensicherheit / Verschmutzung
Ausgangssituation:
Das nicht verdampfte Wasser wird in einer Wanne unterhalb des Wärmeüberträgers aufgefangen und wiederverwendet. Die Differenz wird mit Frisch- / Trinkwasser
aufgefüllt. Während des Betriebes werden die gelösten Inhaltsstoffe des Trinkwassers angereichert und müssen nach Erreichen eines Grenzwertes abgeschlämmt werden. Hieraus ergeben sich die folgenden Fragestellungen:
  • Wann/ wie oft sollte die Anlage, mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit im Verhältnis zur Verkalkung des Wärmeüberträgers abgeschlämmt werden?
  • Erstellung einer Formel / Beziehung zu Festlegung des Wartungsintervalls, zur Entkalkung des Wärmeüberträgers in Abhängigkeit zur Trinkwasserzusammensetzung des Anlagenstandortes
 
2. Emissionen in Umwelt
 Fällt das System unter den Geltungsbereich der 42. BImSchV?:
  • Wenn ja – welche Folgen entstehen hieraus für Hersteller und Nutzer?
  • Wenn nein – warum ist das System nicht der 42. BlmSchV zu unterwerfen

Voraussetzungen

Interessenten an einer Bachelorarbeit sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse der Kälte-und Klimatechnik
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
Interessenten an einer Masterarbeit sollten zusätzlich noch folgende Voraussetzungen
mitbringen:
  • Erfahrungen in der empirischen Arbeit
  • Sehr gute schriftliche Ausdrucksformen
  • Idealerweise die Ergebnisse der Bachelorarbeit vorlegen

Kontakt

Bitte senden Deine aussagekräftige Bewerbung an folgende Mail-Adresse:
berlinerluft@rexx-recruitment.com.